SICHERHEITS BULLETIN

 Security News Ticker


ZUM THEMA SICHERHEIT

 Zum Thema Sicherheit
 Technische Hilfsmittel
 Faktor Mensch
 Security-Newstickers


PRODUKTE

 SolNet Firewall Service
 SolNet Spamfilter


SEARCH
 

LOGIN-BEREICH
Username:
Passwort:

GEFAHREN IM INTERNET

Von Viren, Würmern und anderen Schädlingen

Unter dem Begriff "Virus" werden heute in der Umgangssprache praktisch alle Arten von Schädlingen bezeichnet. Das ist zwar nicht ganz richtig, denn ein "Virus" ist ein Schädling mit speziellen Eigenschaften. Daneben gibt es noch andere, die wegen ihrem spezifischen Verhalten anders genannt werden, beispielsweise "Würmer" oder "Trojanische Pferde". Aber heute treten Schädlinge meistens als Mischformen auf, welche die verschiedenen Eigenschaften vereinen. Allen ist eines gemeinsam: Sie verbreiten sich über E-Mail in ausführbaren Attachments (der E-Mail angehängte Datei) oder beim Besuch von zweifelhaften Internetseiten.

Virus

Mit Virus bezeichnet man ein Programm, welches sich in andere Dateien einnistet und diese infiziert. Die infizierte Datei dient dabei als "Wirt" mit dem der Virus weiterverbreitet wird.

Makro-Virus

Viele Produkte aus dem Microsoft-Office-Paket verwenden eine Makro-Sprache um Dateien zu interpretieren. Ein Makro-Virus bedient sich dieser Sprache und führt einen Code aus und infiziert damit möglicherweise andere Dateien. Am häufigsten sind Excel-Tabellen und Word-Dokumente betroffen.

Wurm

Würmer benötigen im Unterschied zu Viren keinen Wirt um sich zu verbreiten. Es sind eigenständige Programme, die sich auf andere Rechner kopieren können. Der übliche Verbreitungsweg für Würmer sind E-Mails: Als Attachment verschicken sich die Würmer selber an E-Mail-Adressen, welche sie auf dem infizierten Rechner vorfinden. Auch der Absender wird von diesem Rechner genommen. Zur Aktivierung eines Wurms muss der Anwender in der Regel das Attachment ausführen. Einige Würmer benutzen Sicherheitslücken von E-Mail Programmen, um bereits beim Betrachten der E-Mail aktiv zu werden.

Trojanisches Pferd

So nennt man ein Programm, das dem Anwender eine nützliche Anwendung vorgaukelt. Tatsächlich verbirgt sich dahinter ein gefährlicher Schädling. Diese Programme nisten sich vom Anwender oft unbemerkt im System ein und ermöglichen die Kontrolle des Rechners von aussen. So ist es für Angreifer möglich, Dateien zu lesen und zu Informationen zu gelangen, die der Anwender eigentlich lieber für sich behalten möchte.

Spam

Spam werden E-Mails genannt, welche in Massen verschickt werden. Es handelt sich meistens um unerwünschte Werbebotschaften. Experten gehen davon aus, dass bereits mehr als die Hälfte der E-Mails Spam sind. Dieser "Werbemüll" fügt in der Regel keinen direkten Schaden an, verstopfen aber das Netz und kosten den Anwender Speicherplatz und viel Zeit für das Aussortieren und anschliessende Löschen. Es gibt aber auch Botschaften, welche den Anwender zum Besuch einer Webseite auffordern, auf welcher schlussendlich die Gefahr eines Schädlings lauert.

 


FAQ zum Thema Spam

 Wie wende ich die neuen effizienten SolNet Spamfilter an?
 Was ist Spam und was kann ich dagegen tun?
 Wo finde ich weitere Informationen zu Bayes Anti-Spam Algorithmus, welcher SolNet auf den Mailservern anwendet?
 Warum erhalte ich plötzlich SPAM?

 Weitere Fragen...


© 2014 SolNet Internet & Solution Provider
AGB | Kontakt | Twitter | RSS